Mundart Wörterbuch

iachtn
stören, es unangenehm empfinden
Iacht di des?
Stört dich das?
Iamleng, m
Ärmel
Iaschl, m
Quelle
iawad, iawand, iawad amåi
manchmal, hie und da
Iawuatz, w
Irrweg
auf a Iawuatz steign
sich verirren, verlaufen
Imp, Impeĩl EZ, m
Biene, Imme
Impm MZ
Bienen
Impmschwoam, m
Bienenschwarm
inna wean
etwas vernehmen, erfahren, wahrnehmen
irem, åirem
würgen, verkutzen, verschlucken
Eam håts ban Essn ågirebt.
Er hat sich beim Essen verschluckt.
Iritåg, m
Dienstag
iwa eist, nu eist, nå eist
inzwischen, allmählich, schön langsam
Iwa eist is a kema.
Inzwischen ist er eingetroffen.
Nå eist weada schõ kema.
Schön langsam wird er wohl kommen.
Nu eist deaffatns schõ då seĩ.
Allmählich dürften sie eintreffen.
iwa haps
grob bemessen, ungefähr
Iwadõ, m
Überwurf, Cape, Abdeckung, Decke z.B. über Sitzgelegenheiten oder bei Täuflingen als Kälteschutz (mit Spitze edel verarbeitet)
iwase / untase, intase
oberhalb, darüber / unterhalb, darunter
Iwase leg i nũ a Schaike õ.
Darüber zieh ich noch eine Jacke an.
Intase stengand d‘Schua.
Unterhalb stehen die Schuhe.
iwaunzdiwa, iwarunzdiwa
von oben bis unten, überall
Iwaunzdiwa, s
sehr aufgeweckte Person, ständig in Aktion
Iwe, s
das Übel, die Krankheit
Iwe mua Iwe vatreim.
Sprichwort: Übel (bittere Medizin) muss Übel (Krankheit) vertreiben.
iwe / ume, hinum
drüber(über eine Hürde) / hinüber
iwan Bereg iwe gẽ:
über den Berg gehen
iwan Bå: umi schbringa
über den Bach springen
Då miassat ma hinum gẽ:.
Wir sollten hinüber gehen.